Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus Ebenthal

Endlich eingetroffen: Ein neues Kleinrüstfahrzeug (KRFB-A) für die FF Ebenthal

Die FF Ebenthal hat seit 03.08.2016 ein neues Feuerwehrfahrzeug im Fuhrpark.

Mit dem KRFB-A, mit hydraulischem Bergesatz, UHPS Löschsystem (Hochdruck – Kleinlöschanlage), Atemschutz sowie weiteren technischen Geräten und Allrad ausgestattet, ist die FF Ebenthal nunmehr auf dem neuesten Stand der Technik.

 

Das KRF-B hat einen speziellen Fahrzeugaufbau, der nach der Anforderungen der FF Ebenthal aufgebaut ist. Mit einem 200 Liter Wassertank ausgestattet, verfügt das neue Fahrzeug über ein modernes Hochdruck Löschsystem mit einer Schaum-Zumischanlage. Drei zusätzliche Atemschutzgeräte ergänzen die Ausstattung zur „Kleinbrandbekämpfung“. Zudem finden sich darin ein 8 KvA Stromerzeuger aus dem Bestand und ein moderner hydraulischer Bergesatz wie auch Kleingerät für die Bewältigung von technischen Einsätzen und manchen Eventualitäten.

 

Das hochmoderne Fahrzeug ist in Zusammenwirken mit dem Kärntner Landesfeuerwehrverband und der Firma Rosenbauer Österreich optimal auf die technischen Anforderungen der FF Ebenthal abgestimmt worden und wird seinen wertvollen Dienst sowohl bei technischen Einsätzen und Hilfeleistungen aber auch bei Fahrzeug- und Kleinbränden leisten können.

 

Die Anschaffungskosten in Höhe von ca. € 180.000,-- werden zum größten Teil von der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten getragen. Ebenso wurde das Fahrzeug vom Kärntner Landesfeuerwehrverband gefördert und auch aus der Kameradschaftskasse wurde ein beachtlicher Teil beigesteuert. Allen, die Anteil an der Anschaffung dieses Fahrzeuges haben sei herzlichst gedankt.

 

Mit diesem Fahrzeug ist man zwar bestens für alle möglichen Einsätze gerüstet, jedes Gerät, jedes Fahrzeug ist aber nur so gut, wie die Mannschaft es bedienen kann! - Deshalb erfolgen ab sofort laufend Schulungen und Einweisungen bzw. eine Grundschulung durch die Firma Rosenbauer. Mit 18.08.2016 wird das Fahrzeug dann endgültig in Dienst gestellt und der FF Ebenthal als Einsatzfahrzeug dienen.

 

Gesegnet soll das Fahrzeug erst beim nächsten Frühschoppen / Fest am Pfingstsonntag, 04.06.2017 werden.

 

Nach 27 Jahren wird das alte KRF-S, das 1989 zur Gänze aus Kameradschaftsmitteln und der Förderung durch den Kärntner Landesfeuerwehrverband angeschafft wurde, nun endgültig außer Dienst gestellt.

 

Zeitungsartikel der Kleinen Zeitung

 

 Text: C. Orasch

Dank an die Bevölkerung – FF Ebenthal konnte sich MTF anschaffen / Fahrzeugsegnung beim Frühschoppen

Ein lang gehegter Wunsch der Kameradschaft der FF Ebenthal geht in Erfüllung: Ein längst überfälliges und notwendiges Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) konnte dank der Spendenfreudigkeit der Bevölkerung und den überwältigenden Besuch unserer Veranstaltungen zur Gänze aus der Kameradschaftskasse angeschafft werden.

Dank Beschlüssen im Gemeinderat übernimmt die Marktgemeinde die laufenden Betriebs- und Instandsetzungskosten.

 

Die zeitweise über 90 Mann starke FF Ebenthal konnte bei großen Einsätzen oder Übungen manchmal nicht mit allen zur Verfügung stehenden Kräften ausrücken, da schlichtweg nicht so viel Platz in den Fahrzeugen war.

 

Zudem musste für Dienstfahrten, die weit über unseren Bezirk hinausgingen (Taucheinsätze, Tauchübungen am Turracher See, Weißensee oder am Nassfeld, spezielle Schulungen, …) entweder mit „schwerem Gerät“ ausgerückt werden, das dann im Einsatzfall wieder nicht zur Verfügung stand, oder mit Privatfahrzeugen.

 

Das MTF dient keineswegs „Spazierfahrten“, wird aber natürlich für Dienstfahrten und zum zwecke gemeinschaftlich kameradschaftlicher Ausrückungen verwendet werden. Ein MTF ist deshalb auch vom ÖBFV klarerweise als Einsatzfahrzeug definiert.

 

Anlässlich eines Frühschoppens am Sonntag, 05.06.2016 wurde das Fahrzeug von Ortsseelsorger FKUR Msgr. Dr. Anton Granitzer gesegnet und von BGM Franz Felsberger und Feuerwehrreferent und VZBGM Mario Käfer dem Kommandanten der FF Ebenthal, OBI Ing. Christian Orasch, übergeben.

Zahlreiche Besucher und Offizielle wohnten der Übergabe bei und unterhielten sich beim anschließenden Frühschoppen bis in die späten Abendstunden.

 

Die FF Zell – Gurnitz mit den Burgrichtern zu Gurnitz ersteigerten die dem MTF nachgebildete von Sigrid Grantner und Beatrix Wieser kreierte und gespendete Torte sowie eine von Christa Kremser gespendete Obsttorte zugunsten des Kindergartens und der Volksschule Gurnitz.

 

Die Patenschaft (symbolisch für jeden Sitzplatz eine Patin) für das Fahrzeug übernahmen dankenswerter Weise:

Waltraud Archer, Irmgard Buch, Elisabeth Ehart, Silke Kau, Käthe Petritz, Elisabeth Rebernig, Gerhild Schilcher, Melitta Wigoutschnigg und Susanne Woschitz

Pressetext_Fruehschoppen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.8 KB

Titel verteidigt! FF Ebenthal holte erneut den Sieg beim Riesenwuzzler-Turnier beim GH Lamplwirt

Die Mannschaft der FF Ebenthal konnte 2016 ihren Titel verteidigen und holte erneut ungeschlagen den Sieg. Der Vizemeister vom Vorjahr "Perfect Pools" holte heuer den dritten Platz. Zweiter wurde eine junge Mannschaft namens HNS. Auch für das Jahr 2017 ist ein weiteres Turnier geplant, und auch da wird die Mannschaft der FF Ebenthal versuchen, ihren Titel zu verteidigen.

Foto von Robert Knapp, GH Lamplwirt
Foto von Robert Knapp, GH Lamplwirt

Dank an die Bevölkerung!                                                    FF Ebenthal kann sich MTF anschaffen

Ein lang gehegter Wunsch der Kameradschaft der FF Ebenthal geht in Erfüllung:

Ein längst überfälliges und notwendiges Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) konnte dank der Spendenfreudigkeit der Bevölkerung und den überwältigenden Besuch unserer Veranstaltungen zur Gänze aus der Kameradschaftskasse angeschafft werden. Dank Beschlüssen im Gemeinderat übernimmt die Marktgemeinde die laufenden Betriebs- und Instandsetzungskosten.

 

Die zeitweise über 90 Mann starke FF Ebenthal konnte bei großen Einsätzen oder Übungen manchmal nicht mit allen zur Verfügung stehenden Kräften ausrücken, da schlichtweg nicht so viel Platz in den Fahrzeugen war. Zudem musste für Dienstfahrten, die weit über unseren Bezirk hinausgingen (Taucheinsätze, Tauchübungen am Turracher See, Weißensee oder am Nassfeld, spezielle Schulungen, …) entweder mit „schwerem Gerät“ ausgerückt werden, das dann im Einsatzfall wieder nicht zur Verfügung stand, oder mit Privatfahrzeugen.

 

Das MTF dient keineswegs „Spazierfahrten“, wird aber natürlich für Dienstfahrten und zum zwecke gemeinschaftlich kameradschaftlicher Ausrückungen verwendet werden. Ein MTF ist deshalb auch vom ÖBFV klarerweise als Einsatzfahrzeug definiert.

 

Wir freuen uns auf unser neues Fahrzeug, das derzeit in Wiener Neudorf noch endkonfiguriert wird, und wir sind der Bevölkerung für ihre Unterstützung sehr dankbar.

 

Die Fahrzeugsegnung findet anlässlich unseres Frühschoppens am Sonntag, den 05.06.2016 statt.

 

 Text: C. Orasch

Schneeeinsätze Bezirk Klagenfurt-Land

Pressemeldung
www.bfkdo-klagenfurtland.at
Schneeeinsätze April 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.8 KB

Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus Ebenthal

Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus Ebenthal

Kontrolle der Heimrauchmelder -- KEIN Auftrag der Feuerwehr

In den letzten Tagen mehren sich dem Vernehmen nach die Vorfälle, dass Personen versuchen, vorwiegend in privaten Haushalten, offensichtlich missbrauchend im Auftrag der Feuerwehr die Heimrauchmelder zu kontrollieren.

 

Der Kärntner Landesfeuerwehrverband und die Kärntner Feuerwehren weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Feuerwehr keinesfalls Kontrollen der Heimrauchmelder vornimmt und diese Kontrollen auch nicht beauftragt.

 

Es handelt sich hierbei um einen Schwindel, weshalb der Hinweis ergeht, entsprechende Vorsicht walten zu lassen.

Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus Ebenthal

137. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ebenthal

01.12.

2017

15:30

-

20:00

Blutspenden im

Rüsthaus der

FF Ebenthal