Verkehrsunfall in Priedl

Foto: www.heute.at

Am 17. November wurde die FF Ebenthal um 14:11 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Priedl alarmiert.

 

Der Fahrer eines roten PKWs verlor in der Kurve nach der Ortstafel Priedl (Fahrtrichtung Gurnitz) aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und landete in einem kleinen Bach. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Nachalarmierte Feuerwehr Grafenstein hob mit ihrem SRF-K (Sonderrüstfahrzeug - Kran) wieder zurück auf die Straße.

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandeinsatz - Trafobrand in Pfaffendorf

Am 11. November wurde die FF Ebenthal um 20:51 Uhr zu einem Brandeinsatz in Pfaffendorf alarmiert.

 

Abends wurden die Feuerwehren Ebenthal und Zell-Gurnitz zu einem Transformatorbrand in Pfaffendorf gerufen. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Brand schnell bekämpft werden. Ein "Ersthelfer mit Feuerlöscher" wurde wegen starkem Husten und Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von unserem Feuerwehrarzt Dr. Helmut Brandl erstversorgt und dem Roten Kreuz übergeben. Die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandmelderalarm - XXXLutz-Lager in Poggersdorf

Foto: www.firenews.at

Am 09. November wurde die FF Ebenthal um 11:16 Uhr zu einem Brandmeldealarm in Poggersdorf alarmiert.

 

Brandmelder in der MARBEK-Halle (XXXLutz-Lager) lösten die Alarmierungsstufe 2 aus. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde kein Brand festgestellt. Nach dem quittieren der Brandmeldeanlage konnten die alarmierten Feuerwehren wieder einrücken.

 

 

 

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandeinsatz - Beginnender Küchenbrand in Niederdorf

Am 03. November wurde die FF Ebenthal um 13:03 Uhr zu einem Brandeinsatz in Niederdorf alarmiert.

 

Zur Mittagszeit wurden die Feuerwehren Ebenthal und Zell-Gurnitz zu einem beginnenden Küchenbrand in Niederdorf gerufen. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte rasch Hilfe geleistet und Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

 

 

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandmelderalarm - Privathaus in Reichersdorf

Foto: www.firenews.at

Am 02. November wurde die FF Ebenthal um 15:01 Uhr zu einem Brandmeldealarm in Reichersdorf alarmiert.

 

Spaziergänger bemerkten ausgelöste Brandmelder in einem Privathaus. Da auf Rufe und Klingeln nicht reagiert wurde, riefen sie die Feuerwehr zur Hilfe.

Am Einsatzort eingetroffen, musste die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal vom schlimmsten ausgehen und verschufen sich unter der Aufsicht der Polizei Zutritt zum Gebäude und suchte nach Personen. Nachdem kein Brandherd und auch keine Personen gefunden wurden, deaktivierte die Feuerwehr noch die Brandmelder und konnte wieder einrücken.

 

Text: FM Weitlaner Roland

Türöffnung & schwerer Verkehrsunfall in Ebenthal

Am 28. Oktober 2013 wurden die Feuerwehren Ebenthal und Zell-Gurnitz gegen 09:30 Uhr zu einer Türöffnung für das Rote Kreutz in die Ortschaft „Zetterei“ alarmiert.

 

Im Zuge des Ausrückens wurde von der LAWZ die Meldung „Fahrzeugbergung nach Verkehrunfall auf der Göltschacher Landesstrasse“ durchgegeben. Die FF Zell-Gurnitz übernahm die Türöffnung und die Fahrzeuge der Feuerwehr Ebenthal setzten sich mit der zusätzlich alarmierten Feuerwehr Göltschach zum Unfallort ab.

 

Eine KFZ – Lenkerin kam aus unbekannter Ursache mit ihrem PKW von der Straße ab, überschlug sich und kam in einem Bachbett zu liegen. Die leicht verletzte Lenkerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und Hilfe holen. Die Feuerwehren hatten lediglich die Aufgaben, die Batterie des Wracks abzuklemmen und den Unfallort auf ausgeflossene Betriebsmittel zu kontrollieren. Anschließend wurde das Unfallwrack in Zusammenarbeit mit einem privaten Abschleppunternehmen geborgen. Die Lenkerin, die vom Roten Kreuz nach der Erstversorgung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert wurde, hatte Glück im Unglück, zumal im Zuge des Unfallherganges etliche Bäume touchiert und ca. 13 Höhenmeter überwunden wurden.

 

Im Einsatz „Verkehrsunfall“ standen:

  • FF Ebenthal: 2 Fahrzeuge, 8 Mann
  • FF Göltschach: 1 Fahrzeug, 3 Mann
  • Rotes Kreuz und Notarzt
  • Polizei Lambichl

 

Text: BM Stefan Krammer

Schwerer Verkehrsunfall in Lipizach, Marktgemeinde Ebenthal

Am 01. September 2013 wurden die Feuerwehren Ebenthal, Radsberg und Miegerum 21:10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der Ortschaft Lipizach am Radsberg alarmiert.

 

Eine KFZ – Lenkerin verlor aus noch unbekannter Ursache auf der Radsberger Landesstrasse kurz nach der Ortschaft Lipizach in Fahrtrichtung Ebenthal nach einem Steilstück die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Straße ab und krachte gegen einem Baum. Die Wucht des Aufpralls war so groß, so dass sich das Fahrzeug überschlug und auf der Straße wieder zu stehen kam. Die Lenkerin wurde leicht eingeklemmt und konnte von Feuerwehrarzt Dr. Brandl und anwesenden Passanten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Da im Zuge des Ersteinsatzes von einer zweiten Fahrzeuginsassin ausgegangen werden musste, wurde die Umgebung seitens der Feuerwehr ausgeleuchtet und abgesucht.

 

Nachdem keine weitere Person gefunden werden konnte, die Fahrbahn gereinigt und das Fahrzeug abtransportiert wurde, konnten die Feuerwehren gegen 22:45 Uhr wieder einrücken. Die verunfallte Fahrzeuglenkerin wurde nach der Erstversorgung schwer verletzt in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

 

 

Im Einsatz standen:

  • FF Ebenthal: 3 Fahrzeuge, 28 Mann
  • FF Radsberg: 2 Fahrzeuge, 11 Mann
  • FF Mieger: 2 Fahrzeuge, 13 Mann
  • Feuerwehrarzt Dr. Helmuth Brandl (FF Ebenthal)
  • Rotes Kreuz und Notarzt
  • Polizei Ebenthal und Sektorstreife
  • Privates Abschleppunternehmen

 Text: BM Stefan Krammer

Brandeinsatz - Flächenbrand in Niederdorf

Am 16. August wurde die FF Ebenthal um 18:05 Uhr zu einem Brandeinsatz in Niederdorf alarmiert.

 

Am 16. August um 18:05 Uhr heulten erneut die Sirenen in Ebenthal. Grund war wieder ein Flächenbrand. Diesmal stand eine Wiese in der Nähe der Gewerbezone Niederdorf in Flammen. Dank des raschen Eintreffens der Freiwilligen Feuerwehren Zell-Gurnitz und Ebenthal konnte man größeren Schaden verhindern. Gegen 19:00 Uhr konnte die Feuerwehr Ebenthal ins Rüsthaus einrücken. Die Kammeraden aus Gurnitz waren zu dieser Zeit noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. 

Text: FM Wakonig Anton

 

Brandeinsatz - Flächenbrand in Tutzach

Am 7. August wurde die FF Ebenthal um 12:21 Uhr zu einem Flächenbrand in Tutzach alarmiert.

 

Aufgrund der Trockenheit kam es in Tutzach auf einem Weg zwischen zwei Äckern zu einem Flächenbrand. Die rasch alarmierten Feuerwehren konnten noch schlimmeres verhindern, und den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Umliegende Hausbewohner leisteten bis zum Eintreffen der Feuerwehren mit Gießkannen und Eimern "Erste Hilfe".

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandeinsatz - Flächenbrand auf Acker in Wabelsdorf

Am 26. Juli wurde die FF Ebenthal um 15:22 Uhr zu einem Flächenbrand im Bereich Wabelsdorf alarmiert.

 

Auch auf einem Acker in Poggersdorf kam es zu einem Flächenbrand. ein 38-jähriger Landwirt war mit dem Mähdrescher auf dem Acker in Wabelsdorf unterwegs, als er an einer Stelle Rauch bemerkte, der sich aufgrund der Trockenheit großflächig ausbreitete.

 

Die sofort verständigten freiwilligen Feuerwehren Grafenstein, Poggersdorf, Pischeldorf, Zell Gurnitz, Ebenthal, Timenitz und St. Michael ob der Gurk brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald konnte verhindert werden. Am Mähdrescher entstand kein Schaden.

Text: Kleine Zeitung

Suchaktion - Vermisster am Zwanzgerberg

Foto: www.kleinezeitung.at

Am 20. Juli wurde die FF Ebenthal um 18:01 Uhr zu einer Suchaktion am Zwanzgerberg alarmiert.

 

Zum zweiten Mal an diesem Tag musste die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal ausrücken. Diesmal, um bei der Suche eines 53-jährigen mitzuwirken. Nach stundenlanger Suche wurde der Mann von dem Polizeihubschrauber "Libelle" im Bereich des Pichlerkreuzes ausfindig gemacht. Die Alpinpolizei und die Bergrettung konnten den rund 40 Meter abgestürzten Mann nur noch Tod bergen. Laut Aussagen der Polizei dürfte der Mann aufgrund seines schlechten Schuhwerks, sogenannten "Crocs", in den Tod gestürzt sein.

 

>>> Zum Zeitungsbericht <<<

Text: FM Weitlaner Roland

Verkehrsunfall - Autobahnabschnitt Völkermarkt

Foto: www.heute.at

Am 20. Juli wurde die FF Ebenthal um 11:28 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Autobahnabschnitt höhe Völkermarkt alarmiert.

 

Laut Einsatzmeldung der Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) handelte es sich um einen Verkehrsunfall eines PKWs mit einer eingeklemmten Person. Zirka auf halber Strecke der Anfahrt wurde der Feuerwehr Ebenthal per Funk mitgeteil, dass die Situation unter Kontrolle ist und die Person bereits von anderen Kameraden befreit worden ist. So konnte die Ebenthaler Feuerwehr wieder einrücken.

 

Text: FM Weitlaner Roland

Brandmelderalarm - Gemeindezentrum Ebenthal

Foto: www.firenews.at

Am 10. Juli wurde die FF Ebenthal um 08:40 Uhr zu einem Brandmeldealarm ins Ortszentrum Ebenthal alarmiert.

 

Im Zuge der Erkundung konnte eine Fehlauslösung durch Staubentwicklung beim Befüllen des Pelletssilos festgestellt werden. Nach einer abschließenden Kontrolle und Rücksetzung der Anlage konnte die Feuerwehr gegen 09:15 Uhr wieder einrücken.

 

 

 

 

 

Text: BM Krammer Stefan

Brandmelderalarm - Gemeindezentrum Ebenthal

Foto: www.firenews.at

Am Mittwoch den 19. Juni wurde die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal gegen 9:47 mittels "stillem Alarm" zu einem Brandeinsatz mit Alarmstufe 1 (AST1) gerufen. Gleich bei der Ankunft beim Gemeindezentrum konnte Entwarnung gegeben werden. Reinigungsarbeiten bei der Heizung und die dadurch aufgewirbelten Asche- und Rußpartikel lösten den Brandmelder aus. Die Feuerwehr Ebenthal konnte nach einer kurzen Nachkontrolle und dem quittieren der Brandmeldeanlage wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal

 

 

Text: FM Weitlaner Roland

Wasserrohrbruch in einem Einfamilienhaus

Am 13.06.2013 wurde die Feuerwehr Ebenthal gegen 20:58 Uhr zum Auspumpen eines Kellers im Bereich der Harbachsiedlung in Ebenthal alarmiert.

Ein Wasserrohrbruch der zunächst unbemerkt blieb, füllte den Keller eines Einfamilienhauses innerhalb kürzester Zeit auf. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Wasser schon rund 10-15 hoch. Der Eigentümer hatte mittlerweile die Wasserzuleitung zur Bruchstelle abgedreht, sodass der Pegel nicht weiter stieg. Mit zwei Nautilus-Tauchpumpen wurde das Wasser wieder ins Freie befördert.

 

Insgesamt stand die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal ca. zwei Stunden mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

 

Im Einsatz stand:

- TLFA 2000 Ebenthal

- LF Ebenthal

- KRF-S Ebenthal

 Text: FM Weitlaner Roland

Foto: www.rosenbauer.at

Ölspur in Gurnitz

Am 03.06.2013 wurden die Feuerwehren Zell-Gurnitz und Ebenthal gegen 15:30 Uhr zum Beseitigen einer längeren Ölspur im Bereich des Kreisverkehrs in Zell alarmiert.

Ein gerissener Hydraulikschlauch bei einem Traktor war der Auslöser für die ca. 300 m lange Ölspur, die kurz nach Ihrem Entstehen im Kreisverkehr Zell für äußerst rutschige Fahrbahnverhältnisse sorgte und einem Radfahrer bereits fast zum Verhängnis wurde. Die Feuerwehren Zell-Gurnitz und Ebenthal konnten die Ölspur mit Hilfe von Ölbindemittel und Bioversal beseitigen. Der Berufsverkehr forderte allerdings größere Umleitungsmaßnahmen, die die Feuerwehr gemeinsam mit der Polizei bewerkstelligen musste. Parallel zu diesem Einsatz kam es im Bereich der Volksschule Gurnitz zu einem Wasserrohrbruch, der ebenfalls ein Einschreiten der Feuerwehren erforderte.

 

Insgesamt standen die Freiwilligen Feuerwehren Zell-Gurnitz und Ebenthal ca. dreieinhalb Stunden mit 4 Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.

 

Im Einsatz stand:

- TLFA 2000 Ebenthal

- LF Ebenthal
- TLFA 2000 Zell-Gurnitz

- MZFA Zell-Gurnitz

- Bauhof der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten

- Polizei Ebenthal

 Text: BM Stefan Krammer

 

Jugendlicher stürzt in Glan

Foto: www.wikipedia.org

Am 27.05.2013 wurden die Berufsfeuerwehr Klagenfurt und die FF Ebenthal gegen 08:43 Uhr zu einer Personenbergung aus dem Glanfluss im Bereich des Fischlparks alarmiert.

 

Ein Jugendlicher stürzte vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls im Bereich des Glanradweges beim Fischlpark in den Glanfluss. Von Passanten wurde umgehend die Rettungskette in Gang gesetzt und somit die BF Klagenfurt und die FF Ebenthal, sowie das Rote Kreuz verständigt. Die Feuerwehren bezogen Ihre Stellung an den zugewiesenen Einsatzörtlichkeiten, wobei zum Glück bereits Entwarnung gegeben werden konnte. Der Jugendliche konnte sich gerade noch am Ufer festhalten und von den ersteintreffenden Kräften der Exekutive bereits stark unterkühlt gerettet werden.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal

- KRF-S Ebenthal

- BF Klagenfurt mit Tauchfahrzeug

Text: BM Stefan Krammer

 

Brandmelderalarm - Kärntner Sparkasse in Ebenthal

Foto: www.firenews.at

Am Montag den 13. Mai wurden kurz vor Mitternacht die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ebenthal noch aktiv. Sie wurden mittels Sirene zu einem Brandeinsatz gerufen. Ein Brand- bzw. Rauchmelder in der Filiale der Kärntner Sparkasse löste den Alarm aus. Nach dem Ausrücken und der kurzen Wegstrecke vom Rüsthaus zur Bank, wurde nach einem Rundgang ein Fehlalarm festgestellt, die Brandmeldeanlage wieder zurückgesetzt, und die Feuerwehr Ebenthal konnte wiedereinmal gesund und vollzählig in das Rüsthaus einrücken.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal

- LF Ebenthal

- KRF-S Ebenthal

Text: FM Weitlaner Roland

Brandmelderalarm - Seniorenwohnheim Bürger in Schwarz

Foto: www.firenews.at

Am Freitag den 05. Mai wurde um 07:36 die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal zu einem Brandeinsatz im Seniorenwohnheim Bürger am Radsberg alarmiert. Es stellte sich jedoch als Fehlalarmierung, durch einen Brand- bzw. Rauchmelder, heraus. So konnten die Einsatzkräfte nach dem Zurücksetzen der Brandmeldeanlage wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal

- LF Ebenthal

- KRF-S Ebenthal

 

 

Text: FM Weitlaner Roland

PKW-Bergung

Am Sonntag den 31.März fuhr die Freiwillige Feuerwehr Ebenthal zu einer PKW-Bergung in der Krügerkurve. Ein PKW kam von der Straße ab und konnte nicht mehr selbstständig auf die Straße zurückkehren, die Feuerwehr leistete technische Hilfe.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal (8 Mann)

- LF Ebenthal (2 Mann)

Text: FM Weitlaner Roland

Vermisste Person - Wörthersee

Am 11. Juni 2012 wurden die Taucher der FF Ebenthal zu einer Suchaktion gerufen. Als Einsatzort wurde uns das Strandbad Cap Wörth zugeteilt. Dort angekommen wurde die weitere Vorgehensweise mit der Wasserrettung und der Polizei besprochen. Ein Bootsverlei meldete einen Pensionisten als vermisst, nachdem dieser das gemietete Boot nicht nach der vereinbarten Zeit zurückgebracht hatte. Die Polizei fand ein unbemanntes, im Kreis fahrendes Boot mitten am Wörthersee. Die Feuerwehren Velden, Krumpendorf und Prischitz mit ihren Feuerwehrbooten und die Libelle der Polizei waren schon im Einsatz. Leider verblieb die Suchaktion an diesem Tag erfolglos.

 

Im Einsatz stand:

- LF Ebenthal (3 Mann)

Text: FM Weitlaner Roland

Verkehrsunfall in der Krügerkurve

Am 10. Juli 2012 kam eine Fahrzeuglenkerin von der Straße ab, überschlug sich einmal und kam in einem Mais-Feld zu liegen. Die Lenkerin konnte sich selbst ohne gröbere Verletzungen befreien und wurde von dem mitalarmierten RTW versorgt. Für die Feuerwehr Ebenthal stand nun die Bergung des Fahrzeugs und die Reinigung der Fahrbahn von ausgetretenen Flüssigkeiten bevor.

 

Im Einsatz stand:

- TLF-A 2000 Ebenthal

- LF Ebenthal

- KRF-S Ebenthal

 

- Zivilstreife Ebenthal

- RTW, Österreichisches Rotes Kreuz

Text: FM Weitlaner Roland

07.10

2017

15:00

Uhr

Michael-Rebernig

Gedenkturnier bei

der FF Ebenthal